Die Orgeln in St. Augustinus, Nordhorn



Die große Orge
l
29 Register, zwei Manuale und Pedal, Schleifladen, mechanische Spiel- und Registertraktur, elektrische Setzeranlage mit 128 Kombinationen auf zwei Ebenen.
1973 von der Fa. Vierdag, Enschede (NL), erbaut
1989 von der Fa. Fischer & Krämer, Endingen, in der Spiel- und Registertraktur umgebaut
2002 von der Fa. Führer, Wilhelmshaven, in der Spiel- und Registertraktur grundlegend umgebaut (Einbau eines Spielschranks), umfangreiche Um- bzw. Neuintonation, z. T. neue Zungenstimmen (HW: Trp. 8‘, P: Pos. 16‘, Trp. 8‘), geringfügige Dispositionsänderung (Austausch der Zimbel 3f. des HW gegen Terz 1 3/5‘, Sesquialtera 2f. mit geteilten Schleifen, Subkoppel im II. Manual)


128-fache elektrische Setzeranlage mit 2 Ebenen à 64 Kombinationen Sämtliche Koppeln sowie der Sequenzer der Setzeranlage sind ebenfalls mittels Pistons auszulösen .

I.Manual
II.Manual
Pedal
Quintade 16'
Gedackt 8'
Principal 16'
Pricipal 8'
Spitzflöte 8'
Subbass 16'
Rohrflöte 8'
Prinicipal 4'
Octave 8'
Octave 4'
Rohrflöte 4'
Gedackt 8'
Gemshorn 4'
Waldflöte2'
Octave 4'
Quinte 2 2/3'
Quinte1 1/3
Mixtur 5f
Octave 2'
Octave 1'
Posaune 16'
Terz1 3/5'
Sesquialtera 2f.
Trompete 8'
Mixtur 4 f.
Scharff 3 f.
Trompete 4'
Trompete 8'
Dulcian 8'
Koppel II/I
Tremulant
Koppel I/P
Koppel 16'/II
Koppel II/P

Hörbeispiel der großen Orgel: Jehan Alains(1911-1940), Litanies (Peter Müller Lingen)



Chororgel St. Augustinus

Die Orgel wurde in den 60er Jahren von der Orgelbaufirma Vierdag (NL) gebaut. Bis zur Schließung der St. Ludgerus-Kirche in Nordhorn-Klausheide im Jahr 2009 diente sie dort als Begleitorgel für Gottesdienste.
Nach gründlicher Überarbeitung durch die Orgelbaufirma Fleiter (Münster) wurde sie am 14. März 2011 als Chororgel in die St. Augustinus-Kirche Nordhorn installiert. Die Orgel wurde auf ein fahrbares Podest gestellt und um das Register Subbass 16ʹ erweitert.

Disposition:

Gedackt 8'
Flöte 4'
Prinzipal 4'
Subbass 16'
Oktave 2'
angehängtes Pedal
Quinte 1 1/3
Transponiereinrichtung nach 415 H


Hörbeispiel:
Georg Muffat (1653-1704) Toccata tertia (Stephan Braun, Nordhorn)







Startseite